Die verschiedenen Stahlfamilien

Ein umfangreiches Angebot

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Angebot an Lösungen, das fünf unterschiedliche rostfreie Stähle umfasst: 

> Austenitische Stähle oder die 300er-Serie

0,015 bis 0,10 % Kohlenstoff, 16 bis 21 % Chrom, 6 bis 26 % Nickel, 0 bis 7 % Molybdän. Nickel verbessert den Korrosionswiderstand und macht Edelstahl duktiler. Molydän verstärkt die Korrosionsbeständigkeit in einem sauren Milieu. Die am häufigsten verwendeten Werkstoffe sind 304/304L und 316/316L. 

> Ferritische Stähle oder die 400er-Serie: das Angebot an ferritischen Stählen von KARA

0,02 bis 0,06 % Kohlenstoff, 10,5 bis 30 % Chrom, 0 bis 4,5 % Molybdän. Diese Sorten werden bisher üblicherweise für den Innenbereich verwendet und werden nun für Verkleidungen und Konstruktionselemente entwickelt.         

KARA ist die Märke für rostfreie ferritische Stähle von Aperam.
Im Gegensatz zu anderen rostfreien Stählen enthält das Sortiment KARA kein Nickel.: KARA-Produkte unterliegen deshalb nicht den Kursschwankungen dieses Legierungselements. Die Preise sind langfristig stabiler. Ein überzeugendes Argument im Bauwesen, wo der Kostenfaktor und die Wirtschaftlichkeit der Projekte eine entscheidende Rolle spielen. 
 
> Ferritisch-austenitische oder Duplex-Stähle 

0,02 % Kohlenstoff, 0 bis 4 % Molybdän, 1 bis 7 %  Nickel und 21 bis 26 % Chrom. Sie besitzen ein zweiphasiges Gefüge aus Austeniten und Ferriten. Sie bieten eine hervorragende Zualität zu einem beherrschbaren Selbstkostenpreis aufgrund des niedrigen Anteils von Nickel, einem Rohstoff, der enorm von Spekulationspreisen abhängt.

> Martensitische Stähle : 0,1 % Kohlenstoff, 10,5 bis 17 % Chrom. Hauptsächlich verwendet für Fertigungsmittel, Schneidewerkzeug und Federn.
 
> Austenitische Stähle mit Mangan oder die 200er Serie :

es handelt sich hierbei um Chrom-Mangan Stähle mit niedrigem Nickelanteil (immer geringer als 5 %).

 

Ferritische, Austenitische und Duplex-Stähle gehören zu den Arten von Stahl, die häufig für die Anwendung am Bau eingesetzt werden.

 

Die rostfreien Stähle, die üblicherweise für Gebäude verwendet werden, lassen sich in drei Kategorien einteilen. 

  Austenitischer Stahl S300
Ferritischer Stahl S400
 Lösungen KARA 
Duplex
       

 

Jede Gruppe hat spezifische mechanische Eigenschaften:

Härte, Streckgrenze, Zugfestigkeit, Dehnung, etc. Austenitische und ferritisch-austenitische Edelstähle haben höhere Dehnungskoeffizienten als andere Stähle. Ihre thermische Leitfähigkeit ist geringer als die von ferritischen und von klassischen Stählen.
Austenite haben bei allen Temperaturen eine große Kerbschlagzähigkeit – der Widerstand eines Materials gegenüber Sprödbruch.