Kaltdächer und Warmdächer

Beschreibung: 
Was ist ein Warmdach ? Beispiel von Warmdächer 

Die Warmdachbauweise hat sich aus Gründen der einfachen Verarbeitung in den letzten Jahren erheblich weiterentwickelt. Zudem ermöglicht diese das Einfügen umfangreicherer Isolierschichten entsprechend aktueller
Wärmedämmungsvorschriften.

Im Gegensatz zu der hinterlüfteten Dachkonstruktion bezeichnet das Warmdach eine unbelüftete Dachkonstruktion.

Bei dieser Bauweise besteht die Tragkonstruktion im Allgemeinen aus einer einteiligen Verbundplatte, die auch die Dämmschicht umfasst. Der Einbau einer Dampfsperre wird dringend empfohlen.

1 - Dacheindeckung aus Edelstahl               2 - Trennlage

3 - Dampfsperre                        4 - Isoliermaterial (Mineralwolle…)

   
 Was ist ein Kaltdach ?  Beispiel von Kaltdächer

Bei dieser Dachkonstruktion ist eine interlüftung notwendig, nicht nur um eine Kondensation mit allen ihren Folgen zu vermeiden, sondern auch um Schäden an der Dachkonstruktion durch Feuchtigkeit vorzubeugen. Zwischen Deckenkonstruktion und Dach befindet sich ein Zwischenraum, durch den die Luft zirkulieren kann.

Bei belüfteten Unterkonstruktionen trennt ein be- und entlüfteter Zwischenraum die schützende Dachhaut und deren tragende Dachkonstruktion von der eigentlichen Baukonstruktion. Wenn der Dachstuhl ausgebaut ist, erfolgt die Hinterlüftung am Rand des Dachgefälles.

Wenn der Dachstuhl nicht ausgebaut ist, wird er als Hinterlüftung eingesetzt. In beiden Fällen muss diese Luftzirkulation durchgängig gewährleistet sein. 

 

1 - Dacheindeckung aus Edelstahl               2 - Trennlage

3 - Dampfsperre                        4 - Isoliermaterial (Mineralwolle…)